Preisen

Thermo-esche

Zeigt alle 9 Ergebnisse

Grundsätzlich eignen sich europäische Hölzer ohne einen zusätzlichen Schutz eher weniger für den Einsatz im Außenbereich. Eine Ausnahme sind Hölzer, die eine thermische Behandlung erfahren. Insbesondere die sogenannte Thermoesche ist als Belag für Ihre Terrasse hervorragend geeignet. Das durch Hitzewirkung vorbehandelte Holz ist äußerst langlebig, zudem fäulnis- und wetterbeständig und weist daher ähnliche Eigenschaften wie die sehr beliebten Tropenhölzer auf. Doch das aus Europa stammende Holz hat dabei den wesentlichen Vorteil, dass lange Transportwege entfallen und so die Umwelt geschont wird. Suchen Sie ein individuelles Holz für einen Ort mit hohen klimatischen Schwankungen, ist die Thermoesche absolut empfehlenswert. Dank Resistenzklasse 1 bis 2 ist die Thermo-Esche für den Außenbereich wie geschaffen. Zudem punktet das behandelte Holz mit einer eleganten schokobraunen Farbe. Dank sehr geringer Quell- und Schwundeigenschaften ist die Thermoesche mit Tropenhölzern wie Teak oder Bangkirai vergleichbar.
Thermo-Esche ist wie geschaffen für die Verlegung im Außenbereich und damit als Belag für Ihre Terrasse hervorragend geeignet. Dadurch, dass die Oberflächen der Dielen recht flexibel sind, treffen sie den Geschmack von vielen Kunden. Dielen aus Thermo-Esche sind sowohl in glatt oder strukturiert als auch in handgehobelt erhältlich. Allen Dielen gemeinsam ist, dass sich im Lauf der Jahre eine silbergraue Patina auf der Oberfläche bildet. Möchte man diese nicht, muss man das Holz einfach einmal jährlich mit einer speziellen Holzpflege behandeln.
Ähnlich wie die beliebte Kebony Radiata kann die Thermo-Esche wahlweise verdeckt mit Hilfe von Montageclips oder auch sichtbar montiert werden. Beachten Sie, dass die Unterkonstruktion einen Achsabstand von 40 bis 50 Zentimetern nicht überschreitet. Für die Montage benötigen Sie weiterhin Gummi-Granulatpads, die zwischen Untergrund und Unterkonstruktion kommen. Auch sind Abstandshalter zwischen Terrassendiele und Unterkonstruktion notwendig. Diese sorgen für eine ausreichende Belüftung und verbessern den Gehkomfort auf Ihrer Terrasse. Entscheiden Sie sich für die verdeckte Montage mit Hilfe von Montageclips, beachten Sie die speziellen Montagerichtlinien.
Um Terrassendielen aus Thermoesche zu verlegen, sollte eine Unterkonstruktion aus Hartholz vorhanden sein. Kantholz aus sibirischer Lärche, das wir ebenfalls im Sortiment haben, können wir Ihnen besonders empfehlen. Möglich sind aber auch Aluprofile.

Sowohl die Thermo-Esche als auch die Thermokiefer sind nicht UV-beständig (das betrifft übrigens alle herkömmlichen Holzarten). Das bedeutet, dass sie sich nach einigen Jahren gräulich verfärben und eine Art Patina bekommen. Viele Menschen mögen diesen antik anmutenden Look. Gehören Sie nicht dazu und möchten stattdessen die braune Farbe der Dielen erhalten, müssen Sie Ihre Terrasse einmal im Jahr mit speziellen Holzpflegemitteln behandeln. Auch wenn Ihre Dielen sich im Laufe der Jahre grau verfärben: Auf die Haltbarkeit hat diese Patina keinen Einflu

Thermo-Esche punktet mit der Resistenzklasse 1. Das bedeutet, dass die biologische Dauerhaftigkeit je nach gegebenen klimatischen Bedingungen bei bis zu 30 Jahren liegt. Eine horizontale und fachgerechte Verlegung ist dabei Voraussetzung. Wie bereits erwähnt, haben optische Veränderungen durch das Wetter keinen Einfluss auf die Haltbarkeit der Terrasse.

Terrassendielen entsprechen nicht Ihren optischen Vorstellungen? Dann können Sie die Thermo-Esche auch in Form von Holzfliesen erhalten. Diese sind etwa 33 mal 33 Zentimeter groß und haben den Vorteil, dass kein Unterbau erforderlich ist. Die Verlegung ist recht einfach, wobei verschiedene Muster möglich sind. Von den Eigenschaften her unterscheiden sich die Holzfliesen nicht von den Dielen.

Scroll to Top